Energie in Thurgauer Schulen

Im Frühling 2007 hat das Thurgauer Kantonsparlament das «Konzept zur verstärkten Förderung erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz» des Thurgauer Regierungsrats beraten und verabschiedet. Das Konzept bildet die Grundlage der kantonalen Energiepolitik. Es formuliert als Vision die 2000-Watt-Gesellschaft für den Zeitraum 2050 bis 2080 und konkrete Etappenziele bis 2015. Um die Ziele zu erreichen wurde ein Umsetzungsplan mit verschiedenen Massnahmen erstellt, für deren Realisierung die Abteilung Energie des Kantons Thurgau sowie weitere Amtsstellen der Verwaltung verantwortlich sind.

Im Sinne der zukunftsgerichteten, nachhaltigen Energiepolitik betrifft eine Massnahme den Bildungsbereich: Das Angebot für Schulen rund um das Thema Energie soll ausgebaut werden. Die Abteilung Energie ist in Zusammenarbeit mit dem Amt für Volksschule und dem Amt für Mittel-und Hochschulen dabei die Umsetzung voranzutreiben. Für den Volksschulbereich arbeitet die Projektgruppe «Energie in Thurgauer Schulen» an konkreten Angeboten. Die Projekte und Ideen werden laufend auf dieser Webseite www.energieinschulen.tg.ch publiziert. Im Moment realisiert die Projektgruppe eine neue Unterrichtseinheit für den 2. Zyklus. Zudem werden die Angebote an den neuen Lehrplan angepasst.

Stand Februar 2017